Gesamtprogramm

Lebensläufe - קורות חיים

Gespräch mit Michael Kashi, ein jüdischer Lebenslauf

Michael Kashi kann in 90 Minuten nicht das Judentum von A bis Z erklären.
Michael Kashi wird aus seinem Leben erzählen. Die Geschichte seiner Familie, einer Familie mit Migrations- und Einwanderungserfahrung, einem Leben mit Antisemitismuserfahrungen.

Geboren: 18. Juni 1948 in Tel Aviv/Israel
Familienstand: verheiratet, drei erwachsene Kinder
Beruf: Unternehmer (i.R.)

Michael Kashi wurde in Tel Aviv / Israel geboren und wuchs in einer modern/orthodoxen Familie auf. Nach dem Militärdienst, im Rahmen dessen er während des Sechs-Tage-Krieges 1967 an der Befreiung Jerusalems teilnahm, kam er nach Württemberg.
Zunächst in Ravensburg, später dann in Stuttgart, gründete Michael Kashi hier eine Familie und blieb.

Michael Kashi gehört seit 2001 der Repräsentanz der IRGW an. Von 2003 bis 2005 und anschließend seit 2009 wurde er von der Repräsentanz als Mitglied in den dreiköpfigen, geschäftsführenden Vorstands der Gemeinde gewählt. Im Rahmen des
Vorstands verantwortet er u.a. die Bereiche Finanzen und Religion.
Ferner vertritt Michael Kashi die IRGW unter anderem im Landesforum der Kirchen und Religionsgemeinschaften Baden-Württemberg sowie im Rat der Religionen in Stuttgart.
Neben seiner Tätigkeit als selbständiger Unternehmer engagierte sich Michael Kashi über viele Jahre im Vorstand des Sportvereins TSV Makkabi Stuttgart e.V. sowie im Vorstand der Deutsch-Israelischen Gesellschaft mittlerer Neckar e.V. (DIG). Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des forums für jüdische bildung und kultur e.V. (fjbk) und engagiert sich im Haus Abraham e.V.
2019 wurde Michael Kashi mit der Otto-Hirsch-Auszeichnung der Landeshauptstadt Stuttgart, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Stuttgart (GCJZ) und der IRGW ausgezeichnet.

Zielgruppe
SuS ab den 9ten Klassen, in Stuttgart

Ort
  • Favorisiert wird unsererseits eine direkte Begegnung in der Schule - selbstverständlich unter Beachtung der jeweils gültigen Verordnung des Kultusministeriums Baden-Württemberg über den Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Zeit
max. zwei Schulstunden (90 Minuten)

Kosten: 30 € pro Schulklasse

Träger: Lernort Geschichte und Israelitische Religionsgemeinschaft Württemberg
Kontakt/Buchung
Tel.: +49 711 997 859 8
Email: info(at)lernortgeschichte.de

© Michael Kashi
© Michael Kashi