Über uns

Die Einrichtung Lernort Geschichte (von 2007 bis 2016 lernort gedenkstätte), eine Einrichtung der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, macht Angebote der historisch-politischen Bildung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts für junge Menschen.


Otto-Hirsch-Auszeichnung 2017
Am 23. Februar 2017 überreichte Herr Oberbürgermeister Fritz Kuhn zusammen mit Frau Barbara Traub (IRGW) und Herrn Dr. Martin Schairer (GCJZ) in Würdigung der grossen Verdienste um langjährige ausserschulische Jugendbildungsarbeit im Zusammenhang mit der Shoah an Stuttgarter Erinnerungsorten, die Orte des Leidens der Opferr wie des Handelns von Tätern sind, sowie als Emutigung, dieses Engagement mit aller Kraft entschlossen weiterzuführen die Otto-Hirsch-Auszeichnung an "lernort gedenkstätte" und zwei weitere Preisträger.

"Wir machen Medien" 2016
Medien machen – dazu hatte die Stiftung MKFS im Jahr 2016 wieder Schulen, Arbeitsgemeinschaften und andere Bildungsinstitutionen aufgerufen. Mehr als 1.200 Kinder und Jugendliche waren an der Gestaltung aktiv beteiligt - ausgewählt hat die Jury sieben Projekte in unterschiedlichen Alterskategorien.
GO-Stuttgart von lernort gedenkstätte ist Preisträger in der Kategorie "Youngster" (Jugendliche der Sekundarstufe II).

Otto-Hirsch-Auszeichnung 2014
Oberbürgermeister Fritz Kuhn überreichte 2014 die Skulptur an den Sprecher der "Initiative Gedenkstätte Killesberg", Fritz Röhm, der die Auszeichnung stellvertretend für weitere 18 Preisträger, darunter "lernort gedenkstätte", entgegennahm.

Gemeinsam mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) und der Gesellschaft für Christlich Jüdische Zusammenarbeit (GCJZ) würdigt die Landeshauptstadt Stuttgart mit der Otto-Hirsch-Auszeichnung 2014 erstmals keine Einzelperson, sondern eine Gruppe von ehrenamtlich engagierten Menschen.


Otto-Hirsch-Auszeichnung 2017
Otto-Hirsch-Auszeichnung 2017
Preisverleihung Medien machen 2016
Preisverleihung Medien machen 2016
Otto-Hirsch-Auszeichnung 2014
Otto-Hirsch-Auszeichnung 2014