Gesamtprogramm

Fortbildung/Webinare

Angebote der Bildungsstätte Anne Frank

Die Webinare der Bildungsstätte laufen über die Plattform Zoom und sind kostenfrei.
Dazu muss man sich unter Angabe des Webinar-Titels erwachsenenbildung@bs-anne-frank.de anmelden und erhält daraufhin die Zugangsdaten.

Antimuslimischer Rassismus
Warum ist es wichtig, von antimuslimischem Rassismus zu sprechen? In diesem Webinar analysieren wir die Mechanismen und Erscheinungsformen sowie die Auswirkungen auf die Lebensrealitäten von Betroffenen. Darüber hinaus besprechen wir gemeinsam Möglichkeiten, antimuslimischem Rassismus entgegen zu treten.
Donnerstag, 14. Mai, 16-18 Uhr oder
Mittwoch, 27. Mai, 16-18 Uhr oder
Dienstag, 9. Juni 2020 12-14 Uhr


Wie reden über Hanau?
Nach dem Terroranschlag von Hanau, bei dem am 19. Februar 2020 neun junge Menschen aus rassistischen Motiven ermordet wurden, sind viele Jugendliche und junge Erwachsene verunsichert, haben Angst und viele Fragen. Im Webinar wollen wir Raum geben, um Fragen, Gefühle und Bedenken zu diskutieren und Ideen für konstruktive Gesprächsangebote im Schulalltag zu diskutieren.
Freitag, 29. Mai 10 – 12 Uhr (für Lehrkräfte)

Umgang mit Antisemitismus an der Schule
Wie erkennen wir Antisemitismus an der Schule, wie tritt er in Erscheinung und welche Handlungsstrategien gibt es dagegen? Das Webinar bietet Austauschmöglichkeiten und sensibilisiert dafür, unterschiedliche Formen, Merkmale und Funktionen von Antisemitismus zu erkennen. Ziel ist es, eine selbstreflexive Haltung zu entwickeln und die Perspektiven von Betroffenen ernst zu nehmen. Darauf aufbauend werden Handlungsperspektiven entwickelt, um Kompetenzen im Umgang mit Antisemitismus zu stärken.
Das Seminar besteht aus zwei zusammengehörenden Modulen von jeweils zwei Stunden Dauer.
Max. 20 Teilnehmende
Modul 1: Dienstag, 2. Juni 2020, 16-18 Uhr
Modul 2: Mittwoch, 17. Juni 2020 16-18:00 Uhr


Antisemi_Gender
In der Berichterstattung über rassistische und antisemitische Attentate wird immer wieder auch der Frauen*hass der Täter diskutiert. Wie hängen Antifeminismus und Antisemitismus, Sexismus und Judenfeindschaft, Gender und Verschwörungstheorien zusammen - historisch und aktuell?
Ziel des Webinars ist es, die Verschränkungen dieser Phänomene?in den Blick zu nehmen und ihren antiemanzipatorischen Charakter herauszuarbeiten.
Mittwoch, 10. Juni 2020, 16-18 Uhr

Umgang mit Antisemitismus im pädagogischen Raum
Wie erkennen wir Antisemitismus im pädagogischen Raum, wie zeigen sich antisemitische Einstellungen bei Jugendlichen heute und welche Handlungsstrategien gibt es dagegen?
Das Webinar bietet Austauschmöglichkeiten und sensibilisiert dafür, unterschiedliche Formen, Merkmale und Funktionen von Antisemitismus zu erkennen. Ziel ist es, eine selbstreflexive Haltung zu entwickeln und die Perspektiven von Betroffenen ernst zu nehmen. Darauf aufbauend werden pädagogische Handlungsperspektiven entwickelt, um Kompetenzen im Umgang mit Antisemitismus zu stärken.
Das Seminar besteht aus zwei zusammengehörenden Modulen von jeweils zwei Stunden Dauer.
Max. 20 Teilnehmende
Modul 1: Donnerstag, 18. Juni 2020 16-18 Uhr
Modul 2: Freitag, 26. Juni 2020 10-12 Uhr


Diskriminierung am Arbeitsplatz
Diskriminierung ist leider traurige Realität, nicht zuletzt auch in der Arbeitswelt. Doch wo fängt sie an – und wann wird sie juristisch relevant? Mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz hat der Gesetzgeber ein wichtiges Werkzeug gegen Diskriminierung geschaffen, über dessen genaue Möglichkeiten jedoch viel Unklarheit herrscht – bei Arbeitnehmer*innen wie Arbeitgeber*innen.
Im Webinar beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichen Erscheinungsformen von Diskriminierung und geben einen Überblick über die Funktionsweise des AGG.
Donnerstag, 18. Juni 2020 15-17 Uhr

Weitere Infos