Programm

Geschichtswissenschaft und Gedenkstättenarbeit

Lehrveranstaltung UNI Stuttgart, Historisches Institut
Sommersemester 2017

Im Sommersemster 2017 führen wir (erstmalig) in enger Zusammenarbeit mit Dr. Carsten Kretschmann von der Universität Stuttgart, Historisches Institut, eine Blockveranstaltung (Übung) zum Thema Geschichtswissenschaft und Gedenkstättenarbeit durch.

Die einführende Sitzung fand am 18. April in der Universität statt, die weiteren Termine im Überblick:

Dienstag, den 25. April: Thema: Erinnern - Gedächtnis - Identität
Ort: Universität Stuttgart
Dienstag, den 02. Mai: Thema: Geschichtswissenschaft und Gedenkstättenarbeit
Ort: Universität Stuttgart
Dienstag, den 16. Mai: Thema: Bestandsaufnahme Erinnerungsarbeit / Einführung in die Pädagogik der Gedenkstättenarbeit
Ort: Jugendhaus Mitte
Dienstag, den 30. Mai: Thema: Supervision von Materialien und Zielen
Ort: Jugendhaus Mitte
Dienstag, den 20. Juni: Thema: Führung zur Deportation der Juden aus Stuttgart
Ort: Vom Killesberg zum Inneren Nordbahnhof
Dienstag, den 04. Juli: Thema: Kontroverse Aspekte der Gedenkstättenarbeit
Ort: Universität Stuttgart

Beteiligte Personen
Dr. Carsten Kretschmann, studierte Geschichte, Germanistik und Öffentliches Recht an den Universitäten Bonn, Köln, Frankfurt am Main und Wien. Seit 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Wolfram Pyta in der Abteilung für Neuere Geschichte am Historischen Institut der Universität Stuttgart.

Roman Heller - Historiker, Beate Müller - Leiterin Lernort Geschichte und Michael Schoberth - Historiker - Mitarbeiter von Lernort Geschichte

© Lernort Geschichte
© Lernort Geschichte