Über uns

Lernort Geschichte ist eine Einrichtung der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und macht Angebote der historisch-politischen Bildung zur Geschichte des 20. Jahrhunderts für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
Die Einrichtung wurde 2006/2007 von Beate Müller und Melanie Moll mithilfe des Bundesprogramms "Vielfalt tut gut" aufgebaut.


ZEICHEN DER ERINNERUNG E.V.

Am 17. November 2006 vereinbarten die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (namentlich Sieghard Kelle) und der Verein Zeichen der Erinnerung e.V. (namentlich Prof. Roland Ostertag) ein gemeinsames Besuchs- und Betreuungsprogramm für die Gedenkstätte Zeichen der Erinnerung zu entwickeln und zu realisieren.

Auf Grundlage dieser Vereinbarung baute die Jugendhaus Gesellschaft die Einrichtung Lernort Geschichte auf und kümmerte sich um die Finanzierung. Die Einrichtung Lernort Geschichte realisierte bis Ende 2021 über 560 Programme für rund 10.000 jugendliche Teilnehmende an der Gedenkstätte Zeichen der Erinnerung.

Um auf Dauer die unterschiedlichen Programme beider Organisationen sicherstellen und weiterentwickeln zu können, wurde am 01. Juli 2019 eine engere Zusammenarbeit beider Organisationen vereinbart.

Homepage Zeichen der Erinnerung e.V.