Kooperationen

ZEICHEN DER ERINNERUNG E.V.

Am 17. November 2006 vereinbarten die Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft (namentlich Sieghard Kelle) und der Verein Zeichen der Erinnerung e.V. (namentlich Prof. Roland Ostertag) ein gemeinsames Besuchs- und Betreuungsprogramm für die Gedenkstätte Zeichen der Erinnerung zu entwickeln und zu realisieren.

Auf Grundlage dieser Vereinbarung baute die Jugendhaus Gesellschaft die Einrichtung Lernort Geschichte auf und kümmerte sich um die Finanzierung. Die Einrichtung Lernort Geschichte realisierte bis Ende 2021 über 560 Programme für rund 10.000 jugendliche Teilnehmende an der Gedenkstätte Zeichen der Erinnerung.

Um auf Dauer die unterschiedlichen Programme beider Organisationen sicherstellen und weiterentwickeln zu können, wurde am 01. Juli 2019 eine engere Zusammenarbeit beider Organisationen vereinbart.

Homepage Zeichen der Erinnerung e.V.


STADTARCHIV STUTTGART

Die Einrichtung Lernort Geschichte kooperiert im Rahmen von zwei Workshops mit dem Stadtarchiv Stuttgart.
Das Stadtarchiv versteht sich als Gedächtnis der Stadt und bildet das Kompetenzzentrum für Stadtgeschichte. Als Bürgerarchiv verwahrt es authentische Zeugnisse der Geschichte, sichert die Rechte der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger und gewährleistet eine transparente Verwaltung. Als außerschulischer Lernort verfügt das Archiv darüber hinaus über ein vielfältiges Vermittlungs‐ und Bildungsprogramm.

Homepage Stadtarchiv Stuttgart